News

Benefizturnier ein voller Erfolg

03.02.2020

Am vergangenen Wochenende fand der erste U10-Sparkassen-Cup in der Caspar-David-Friedrich-Halle statt. Der Greifswalder FC organisierte das Benefizturnier für den „Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder“ und hatte riesengroßen Erfolg.


„Am Ende sind es mehr als 9000€ geworden. Wir sind super stolz auf alle Beteiligten“, sagte Turnierleiter Stefan Kroos, der zum Turnier einige Hochkaräter heranzog. Die Teams von Hertha BSC, Union, Füchse, Zehlendorf und Staaken reisten aus der Hauptstadt an. Aus Sachsen-Anhalt kamen Magdeburg und Halle dazu, die mit Hansa Rostock und Blau-Weiß Greifswald die restlichen deutschen Teams stellten. Die Fühler des GFC reichen aber über ganz Europa hinaus und so kamen auch drei ausländische Teams nach Greifswald und spielten für den guten Zweck. Mit Baltica Swinemünde aus Polen kam die Mannschaft vom ehemaligen GFC-Kicker Sebastian Olszar. Ein ehemaliger Greifswalder, Gints Freimanis, reiste mit seinem neuen Verein FC Leevon aus Lettland an und traf auf einige bekannte Gesichter. Komplettiert wurde das Turnier vom schwedischen Team Marieholm IS.

Die U10 des GFC teilte sich auf zwei Teams auf, die sich beide am ersten Turniertag für die Finalstaffel qualifizieren konnten und auch am Finaltag sehr erfolgreich spielten. Mit Hertha BSC Berlin und dem FC Hansa Rostock ging es in die letzten sechs Spiele des Turniers, dass mit dem Duell der beiden GFC-Teams endete. Am Ende setzte sich das weiße Team des GFC durch und machte den Turniersieg klar. Zweiter wurde die Mannschaft von Bundesligist Hertha BSC Berlin vor dem roten Team des GFC. Die weiteren Ergebnisse gibt es unten.

Das Wichtigste war aber der gute Zweck, der von allen Zuschauern und Fußballern gelebt wurde. Am Ende waren es über 9000€, die zusammen kamen. Neben den vielen Sponsoren, die den Hauptteil des Geldes stemmten, wurden auch 1500 Tombola-Lose verkauft. Und jedes Los hat gewonnen. Vom großen Stoffbären, über Liegestuhl bis hin zum Schneidebrett oder Kugelschreiber. Das größte Highlight gab es am Samstagabend, als ein Trikot vom ehemaligen Greifswalder Toni Kroos versteigert wurde. Der erfolgreichste deutsche Fußballer schickte ein signiertes Real Madrid Trikot nach Greifswald. Das Unikat ging am Ende an Jens Renner, der satte 850€ für das Trikot hinlegte. Da staunten selbst Oberbürgermeister Stefan Fassbinder und Dagmar Riske, die Vorsitzende des Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder.

„Wir wollen uns bei allen Mannschaften bedanken, die den weiten Weg auf sich genommen haben und diese tolle Aktion unterstützt haben“, sagte Stefan Kroos nach dem Turnier, der aber noch etwas hinzufügte: „Ohne die vielen Eltern und Trainer wäre das Turnier nicht zu stemmen gewesen. Wir möchten uns ausdrücklich bei allen bedanken, die uns geholfen haben, dieses Turnier überhaupt auszurichten.“ Übrig bleibt nur noch ein gutes Gefühl, mit dem alle Beteiligten das Wochenende für lange Zeit in Erinnerung behalten werden.

 

1.Platz - Greifswalder FC weiß

2.Platz - Hertha BSC Berlin

3.Platz - Greifswalder FC rot

4.Platz - FC Hansa Rostock

5. SC Staaken, 6. Füchse Berlin, 7. Hertha 03 Zehlendorf, 8. 1.FC Magdeburg, 9. Union Berlin, 10.Hallescher FC, 11. FSV Blau-Weiß Greifswald, 12. FC Leevon, 13. Marieholm IS, 14.Baltica Swinemünde