News

CI gewinnt gegen Mecklenburg Schwerin

13.03.2019

Nach der Hinrundenniederlage in Schwerin holen unsere Jungs im Rückspiel drei Zähler


Foto: Endru Boldt erzielte das 2:0 für den GFC

Greifswalder FC CI - FC Mecklenburg Schwerin U14 3:1 (2:0)

Nachdem die Mannschaft am ersten Spieltag der Meisterrunde einen sprichwörtlich „gebrauchten“ Tag erwischte und gegen den FC Förderkader R. Schneider verdient mit 0:5 verlor, zeigten die Jungs vom Bodden am 2. Spieltag, dass sie es besser können.

Gegner war die U14 vom FC Mecklenburg Schwerin. In der Hinrunde hatte man in Schwerin noch mit 1:5 das Nachsehen. Zu Beginn war es eine ausgeglichene Partie mit wenigen Strafraumszenen. Nach 10 Minuten übernahmen die Hausherren allerdings immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Man störte früh und  zwang den Gegner nun zu Fehlern im Spielaufbau.

Einen dieser Fehler nutze nach 16 Minuten Lukas Dumrese. Nach Ballgewinn im Mittelfeld schloss er aus ca. 20 Meter unhaltbar für den Torwart zur umjubelten Führung ab.  Schwerin fand zu diesem Zeitpunkt keine Mittel gegen das Greifswalder Spiel.

Durch eine hohe Laufbereitschaft aller Mannschaftsteile konnte ein kontrollierter Spielaufbau der Schweriner immer wieder rechtzeitig unterbunden werden. In der 26. Minute jubelten die Greifswalder Jungs dann zum zweiten Mal an diesem Tag.
Den wohl schönsten Spielzug konnte Endru Boldt nach Zuspiel von Milan Armbrust zur verdienten 2:0 Führung vollenden. Das es bis zur Pause bei dem Spielstand blieb, lag lediglich am Pech beim Abschluß. Pfosten und Latte verhinderten eine höhere Führung.

Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten, zeigte Niklas Delakowitz  im Greifswalder Tor sein Können, als er gegen der Schwerin Stürmer parierte.
In der zweiten Halbzeit war es lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Greifswalder mussten nun dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen und wurden immer mehr in die Defensive gedrückt. So konnten die Schweriner in der 52. Minute nach einem Abstimmungsfehler in der Greifswalder Defensive zum Anschlußtreffer kommen. Schwerin verstärkte im weiteren Spielverlauf immer mehr ihre Offensivbemühungen. Die Greifswalder Defensive ließ allerdings keine nennenswerten Chancen zu. Stattdessen konnte Greifwald immer wieder durch schnelles Umschaltspiel für Gefahr vor dem Schweriner Tor sorgen. In der 69. Minute war es dann Ben Oerkvitz, welcher die Entscheidung mit dem 3:1 erzielte. Danach gab es auf beiden Seiten keine nennenswerten Szenen mehr.

Die Jungs zeigten an diesem Tag eine sehr gute Mannschaftsleistung und holten somit verdient die ersten Punkte in der Meisterschaftsrunde. afi

GFC CI mit Niklas Delakowitz, Nino Heidrich, Endru Boldt (ab 48. Carl Boeck), Lukas Dumrese, Louis Hübner, Antoni Owczaruk, Torben Steinfurth, Mika Budzinski, Milan Otto Marcus Armbrust, Daan Alofs (ab 69. Dominik Schröder), Ben Oerkvitz; weitere Wechsler: Andrzej Porwolik