News

CI weiter im Landespokal

27.02.2019

Mit einem Kantersieg in Waren ziehen unsere Jungs ins Viertelfinale ein.


Antoni Owczaruk hatte an diesem Tag auch viele gute Offensivaktionen

SV Waren 09 - Greifswalder FC CI 0:13 (0:7)

Am vergangenen Wochenende startete mit dem Pokalspiel beim SV Waren 09 nun auch die C1 vom Greifswalder FC in die Rückrunde. Nach intensiven Trainingseinheiten und dem Testspiel gegen VFC Anklam fieberten Spieler und Trainer dem Pflichtspielauftakt entgegen.

In den ersten 20 Minuten tat man sich gegen den tief stehenden Gegner allerdings noch schwer. So kam man auch nicht zu zwingenden Torchancen.

Im Laufe des Spiels erhöhten die Greifswalder Jungs immer mehr das Tempo und kamen nun auch zu Torabschlüssen. Das Spiel über die Außenpositionen wurde genutzt, aber leider erreichte der letzte Pass häufig nicht den eigenen Stürmer.

In der 20. Minute war es dann endlich so weit, als Daan Alofs die Führung erzielte. Nun war der Bann gebrochen und die Greifswalder spielten tollen Angriffsfußball. Weitere Treffer von Moritz Grywna, Daan Alofs und John-Robin Saß sorgten für einen verdienten 0:7 Halbzeitstand der Jungs vom Bodden.

Die Zielstellung zur zweiten Halbzeit war dann, dass Tempo unbedingt weiter hochzuhalten und den Gegner ständig unter Druck zu setzten. Weitere Treffer von Daan Alofs, Endru Boldt, Amyr Peters und Lukas Dumrese sorgten dann für einen klaren 0:13 Erfolg der Greifswalder.

Ein Lob an die Mannschaft, welche immer wieder spielerische Lösungen gesucht und gefunden hat. Die Defensive, gut organisiert von Louis Hübner und Nino Heidrich, lies keine Chance des SV Waren zu .

Jetzt heißt es diesen Schwung mit in das erste Meisterschaftsspiel am kommenden Wochenende beim FC Förderkader Rene Schneider zu nehmen. Am 10.03. um 11.00 Uhr steht dann das erste Heimspiel gegen den FC Mecklenburg Schwerin U14 an. afi

GFC CI mit Niklas Delakowitz, Nino Heidrich (ab 50. Manuk Ashughyan), Moritz Grywna (ab 50. Endru Boldt), Lukas Dumrese, Louis Hübner, Amyr Peters, Diminik Schröder (ab 36. Carl Boeck) , Antoni Owczaruk,  Mika Budzinski, John-Robin Saß (ab 36. Milan Otto Marcus Armbrust), Daan Alofs; Wechsler: Andrzej Porwolik