News

Greifswalder FC siegt zum Auftakt den den BSC Süd 05

04.08.2018

Gegen den Brandenburger SC Süd 05 holte die Mannschaft des Greifswalder FC die ersten drei Punkte in der NOFV-Oberliga Nord. Die Kicker siegten am Ende verdient mit 3:1 und sind in der neuen Liga angekommen.


Es gibt wohl kaum etwas Besseres als mit einem Heimsieg in die neue Saison zu starten. Die Kicker des Greifswalder FC siegten im ersten Spiel in der NOFV-Oberliga Nord mit 3:1 gegen den Brandenburger SC Süd 05. „Am Ende war es nicht unverdient für uns, aber wir müssen auch dazu sagen, dass wir am Anfang der Saison stehen“, sagte GFC-Trainer Roland Kroos nach dem ersten „Dreier“ für den Klassenerhalt.

Vor 297 Zuschauern legten die Greifswalder eine enorme Schlagzahl vor. Nicht einmal drei Minuten dauerte es bis der GFC den ersten Treffer erzielte. Ex-BSC-Spieler Mike Bütterich brachte einen Eckball an den Fünfmeterraum. Der eingelaufene Patrick Henkel setzte sich im Kopfballduell durch und köpfte zum Tor ein. „Wir haben es im Abschlusstraining nochmal geübt und es scheint, dass es geholfen hat“, freute sich Kroos über das Standardtor.

Die Greifswalder hörten aber auch nach dem 1:0 nicht auf und überrannten die Gäste aus Brandenburg regelrecht. Ryo Miyazaki schickte Frank Rohde steil, der in der Mitte Appiah sah und den Ball flach in den Strafraum brachte. BSC-Verteidiger Aktas grätschte dazwischen und fälschte den Ball vor seinem Keeper ins eigene Tor ab.

BSC-Trainer Özkan Gümüs fand nach dem Spiel die passenden Worte: „Das Wetter hat zum Baden eingeladen und wir sind die ersten 20 Minuten wirklich baden gegangen. Ich bin wirklich überrascht, wie mein Team in der Anfangsphase aufgetreten ist.“ Die Brandenburger mussten in der Anfangsphase noch den dritten Treffer hinnehmen. Einen langen Ball verwertete GFC-Neuzugang Peterson Appiah und ließ zum anderen Neuzugang Nauhan Barbosa Dos Santos klatschen. Der Brasilianer tanzte sich durch den Strafraum und legte den Ball quer zu Rohde, der den Ball an den verteidigenden Spieler und liegenden Keeper des BSC ins leere Tor einschob.

Die Gäste wurden in der Folge aktiver in der Offensive und hatten Chancen durch Kapitän und Stürmer Goerisch, der mit seinen Torschüssen aber nur einmal Martin Leu überwand und zum 3:1 traf. Nach den vier Toren im ersten Durchgang gab es im zweiten Abschnitt keine Treffer, aber dafür noch so einige Hochkaräter. Die größte Chance für den GFC hatte Peterson Appiah, der nach einer Hereingabe von Bütterich an den Ball kam, doch seinen Meister in BSC-Keeper Neubauer fand, der den Ball abwehren konnte. Der Ball hätte sogar noch den Weg ins Tor gefunden, aber ein Abwehrspieler der Brandenburger passte auf und klärte noch vor der Linie.

Auf BSC-Seite war es im zweiten Abschnitt eher mau an Torchancen, denn die GFC-Kicker verteidigten geschlossen und gut. Einzig bei einem Standard kurz vor dem Schlusspfiff musste Martin Leu im GFC-Tor seine ganze Klasse zeigen. Die Brandenburger führten den Freistoß kurz aus und Goerisch kam zum Schuss, der geblockt wurde. Der Ball blieb aber heiß und Kohlmann hämmerte nochmal drauf, doch Leu konnte parieren und Schröder letztlich klären. Am Ende steht also ein Heimsieg für den Greifswalder FC, den sich das Team von Trainer Roland Kroos erarbeitet hat.

__________________________________________________________________

Zahlen und Fakten

zur Tabelle

zum Spielplan

__________________________________________________________________

Das komplette Spiel im Video auf Sporttotal.tv:

 

Greifswalder FC vs. Brandenburger SC Süd 05