News

CI gegen beide Teams aus Schwerin chancenlos

23.05.2018

Unsere Jungs müssen nun in den verbleibenden drei Spielen gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn für den Klassenerhalt punkten


Greifswalder FC CI – FC Mecklenburg Schwerin CI 0:4 (0:2)

An den beiden letzten Wochenenden holten die Greifswalder C1-Junioren ihre beiden Spiele gegen die Jungs vom Landesleistungsstützpunkt Schwerin nach. Zuerst war die Jahrgangsältere C1 zu Gast im Volksstadion. Gespielt wurde auf dem Hauptplatz, leider nur von den Gästen aus der Landeshauptstadt, denn die Greifswalder waren in allen Belangen, die es braucht, um ein Spiel erfolgreich zu gestalten, unterlegen. Individuell wie mannschaftlich zeigten sie keinen Glauben in ihr eigenes Können und unterlagen mit 0:4. Mit diesem Ergebnis waren die Greifswalder noch gut bedient, denn es hätte auch noch viel höher ausfallen können. ali

GFC CI mit Arvid Harang, Ben-Ole Haß, Louis Hübner, Niklas Mieß (52' Florian Skaliks), Pascal Fischer, Lukas Dumrese,(36‘ John-Robin Saß), Amyr Peters, Lennard Wegner, Noah-Fabien Liedka, Till Schulze, Daan Alofs

Greifswalder FC CI – FC Mecklenburg Schwerin CII 0:5 (0:1)

Am vergangenen Wochenende war dann die C2 des FC Mecklenburg Schwerin zu Gast. Der jüngere Jahrgang, der als das spielerisch stärkere Team einzuschätzen ist, hatte mehr Schwierigkeiten als ihre älteren Kollegen. Denn die Greifswalder zeigten heute mehr Biss und hielten gut mit. Allerdings tauchten sie nur vereinzelt, durch Standards, vor dem Schweriner Gehäuse auf. In der Defensive konnten sie mit etwas Glück und guter disziplinierter Abwehrarbeit das Spiel bis zur 34' Minute offen halten. Hugo Brügmann brachte dann aber die Gäste kurz vor der Pause in Führung.
Nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer ein offenes Spiel zu sehen, mit den klareren Chancen für die Schweriner. Doch auch die Greifswalder hatten einen Riesen zum Ausgleich auf dem Fuß. Leider blieb der ungenutzt und nach 50' Minuten fiel dann die 0:2 Führung durch Mattes Hansen. Jetzt hingen die Köpfe der Greifswalder und in den letzten zehn Minuten fielen sie auseinander, so dass es am Ende noch eine deftige 0:5 Niederlage wurde. Hugo Brügmann, Samuel Aphrem und Luca Feix sorgten für die Treffer.

Die vier Spiele gegen die beiden Schweriner Mannschaften gingen, mit einem Torverhältnis von 0:20, verloren und zeigen, dass man viel mutiger als Spieler und geschlossener als Mannschaft in solche Spiele gehen muss, um etwas Zählbares mitnehmen zu können. ali

GFC CI mit Arvid Harang (69' Niklas Delakowitz),Ben-Ole Haß, Pascal Fischer, Ben Tornow, Louis Hübner, Lukas Dumrese (61' Lukas Nagel), Karl Milbratz, Noah-Fabien Liedka, Florian Skaliks (55' Till Schulze), John Robin Saß (47'Antoni Owczaruk), Daan Alofs