News

GFC-Reserve mit zweitem Sieg in Folge

09.04.2018

Die zweite Mannschaft des Greifswalder FC musste am 21. Spieltag beim SV Jahn Neuenkirchen antreten. Die Greifswalder wollten den Schwung aus dem gewonnen Spiel gegen Graal-Müritz mitnehmen und traten mit derselben Aufstellung an. Vom Anstoß weg übernahm der GFC das Spiel und hatte in regelmäßigen Abständen Chancen, die aber durch Galonski (3.), Greinert (16.) und wieder Galonski (29.) vergeben wurden. In der 39. Minute belohnte sich der GFC für seine Bemühungen. Freistoß von der rechten Seite durch Patrick Kitschke, der bringt den Ball auf den langen Pfosten auf dem völlig freistehenden Alexander Glandt der per Kopf mit seinem 11. Saisontreffer das 1:0 für den GFC erzielte. Danach passierte in Halbzeit eins nichts mehr und so ging es mit der Führung für den GFC in den zweiten Abschnitt. Beide Mannschaften begannen mit unveränderter Aufstellung. In der 51min musste der GFC wechseln, für den Gelbrot gefährdeten Chrandip Badwal kommt Ole Grunow was sich als Glücksgriff erweisen sollte. In der 66. Minute die riesen Möglichkeit für Kristaps Freimanis doch er scheitert aus fünf Metern nach einem Eckball am Torwart von Neuenkirchen. Zwei Minuten später das 2:0 für Greifswald durch einen kuriosen Treffer von Ole Grunow, der den Ball einen Meter vor der Grundlinie nach innen Hebt, der Torwart verpasst, der Ball setzt auf und liegt im Netz. Danach passiert eine Viertelstunde lang nicht viel, beide Mannschaften neutralisierten sich. Ab der 80. Minute startete Neuenkirchen ihre Schlussoffensive und in der 82min haben sie die große Chance durch Matthias Kroll doch er scheitert an Moritz Bohm. In der 88min fällt der Anschlusstreffer für Neuenkirchen durch einen abgefälschten Torschuss von Michael Röckel. In der fünf minütigen Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse, erst erzielt Ole Grunow mit seinem 7. Saisontor nach toller Vorarbeit von Philipp Sundt das 3:1 (90.+2.) dann bekommt Tommy Greinert in der 93sten Gelb/Rot und nur eine Minute später rettet Kristaps Freimanis für den geschlagenen Torwart auf der Linie. Danach war Schluss. Mit diesem Sieg festigt der GFC den dritten Platz. Am nächsten Spieltag empfängt der GFC auf dem heimischen Kunstrasen im Volksstadion den VFC Anklam.

GFC: Bohm – Kitschke, Freimanis, Glandt, Gurski – Galonski – Yaqobi (61. Sundt), Schönfeld, Badwal (51. Grunow) – Beutin (87. von Drehle), Greinert  

0:1 Glandt (39.), 0:2, 1:3 Grunow (68., 90.+2.), 1:2 Röckel (88.)

Stimmen:

Mathias Raths „Wir wollen den denn Schwung von diesem Sieg in die nächsten zwei Heimspiele mitnehmen und daraus sechs Punkte holen.“

Ole Grunow „Das Spiel ging fahrig los, aber wir bekamen es schnell im Griff. Wir wollten heute unbedingt gewinnen um den Anschluss an Graal-Müritz zu halten den wir wollen noch zweiter werden. Gut war das wir nach dem Anschlusstor sofort zurückschlagen konnten. Bedanken möchte ich mich bei Philipp für seine tolle Vorarbeit beim 3:1 ich braucht nur noch den Fuß hinhalten und bei Kristaps für seine Rettungstat. Es hat heute richtig Spaß gemacht Fußball zu spielen.“