News

CI erkämpft zwei Siege in Folge

22.11.2017

Sowohl vorletzte Woche in Wismar als auch am Sonntag zu Hause fuhren unsere Jungs je einen Dreier ein


Greifswalder FC CI - FC Schönberg 95 2:1 (0:0)

Am 9. Spieltag der C-Junioren Verbandsliga empfingen die Jungs der C1 des Greifswalder FC die Sportfreunde vom FC Schönberg 95. Die Maurinekicker waren ein unbekannter Gegner die man schlecht einschätzen konnte, zwar waren sie Tabellennachbar machten aber mit einem Sieg gegen die erste Vertretung des FC Mecklenburg Schwerin und zwei Remis gegen die zweiten Vertretungen vom FC Hansa Rostock und FC Mecklenburg Schwerin auf sich aufmerksam. Es war also volle Konzentration gefordert.

Beide Teams begannen etwas zurückhaltend und das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Die Hausherren kontrollierten mit mehr Ballbesitz das Spiel agierten aber in der Offensive zu nervös, sodass im Aufbauspiel zu viele Ballverluste keine gefährlichen Szenen ermöglichten. Die Gäste versuchten nach Balleroberung mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, die Greifswalder Defensive war aber aufmerksam und so kam es auch im Strafraum der Hausherren zu keinen gefährlichen Aktionen. Nach ca. 15 Minuten legten beide Mannschaften ihre Nervosität ab und die Zuschauer bekamen einige gute Möglichkeiten zu sehen. Zu einem Tor reichte es aber für beide Mannschaften nicht vor der Pause.

In der zweiten Hälfte gingen beide Teams energischer in die Zweikämpfe wodurch kein Spielfluss zustande kommen konnte. Das Geschehen spielte sich überwiegend im neutralen Mittelfeld ab. Beide Mannschaften versuchten einen Weg durch die gegnerische Defensive zu finden. In der 50' Minute gelang dies dem Schönberger Emirhan Karaköse. Er setzte sich energisch über die linke Seite durch und überraschte gleich drei Gegenspieler die viel zu lasch agierten, wodurch er plötzlich alleine auf den GFC Keeper zulief und zur 0:1 Führung verwandelte. Die Hausherren ließen aber nur kurz die Köpfe hängen und pushten sich sofort gegenseitig auf. Natürlich zogen sich die Maurinekicker zurück um ihre knappe Führung über die Zeit zu retten. Es entwickelte sich jetzt ein Spiel in Richtung Schönberger Tor, leider waren die Greifswalder  vor dem Tor nicht energisch genug. Aber in der 61' Minute war dann Niklas Mieß erfolgreich, nach einem cleveren Einwurf von Noah-Fabien Liedka dribbelt sich Niklas Mieß durch den Schönberger Strafraum und versenkt das Leder zum 1:1 Ausgleich. Die Gäste machten jetzt natürlich mehr um wieder in Führung zu gehen, waren aber zu harmlos. Es lief die 68' Minute als der kurz zuvor eingewechselte Lukas Nagel den 2:1 Führungstreffer erzielte. Niklas Mieß spielte einen Pass in die Tiefe auf Noah-Fabien Liedka der den Ball auf den mitgelaufenen Lukas Nagel ablegte, welcher dann eiskalt verwandelte. Großer Jubel auf dem Ostplatz des Greifswalder Volksstadion, auch Trainer Mihajlovic zeigte seine Sprintfähigkeiten und jubelte mit seinen Jungs. Die letzten zwei Minuten plus Nachspielzeit spielten die Boddenkicker dann souverän runter und bejubelten den völlig verdienten Sieg nach dem Abpfiff.

Nach dem Auswärtssieg in Wismar zeigten die Greifswalder erneut eine tolle mannschaftlich geschlossene Leistung und haben sich diesen Sieg redlich verdient. Sie bewiesen heute große Moral und erkämpften sich die drei Punkte. ali

GFC CI mit
Arvid Harang, - Niklas Mieß(1:1), Lennart Unseld, Louis Hübner, Ben Tornow, - Ben-Ole Haß, Toni Christoph Ziebarth, Noah-Fabien Liedka(ab 70' John Robin Saß), Lennard Wegner(ab 54' Dominik Schröder), Till Schulze(ab 45' Amyr Peters), Daan Alofs(ab 65' Lukas Nagel(2:1)) - Ersatzbank: Niklas Delakowitz(ET), Paul Schröter, Florian Skaliks

 

FC Anker Wismar - Greifswalder FC CI 1:4 (0:2)

Am 8.Spieltag waren die Jungs der C1 des Greifswalder FC zu Gast beim FC Anker Wismar. Beide Mannschaften kamen in ihren letzten Spielen kräftig unter die Räder,  während die Jungs aus Wismar in Stralsund mit 6:1 nach Hause geschickt wurden, kam es für die Greifswalder noch dicker, mit einer 9:0 Niederlage ging man in Schwerin unter. Es hatten also beide Teams etwas gut zu machen. Leider konnten die Greifswalder aus den letzten sechs Partien nur einen Punkt mitnehmen und stecken somit tief im Abstiegskampf. Dazu kamen noch einige Ausfälle durch Sperren und Verletzungen. Damit waren die Rollen auch klar verteilt, die Hausherren als Tabellenfünfter mit 10 Punkten der Favorit gegen den kriselnden Tabellenzehnten mit 4 Punkten.

Die Gäste vom Bodden wollten erst einmal sicher stehen und mit schnellem Umschaltspiel zum Torerfolg kommen. Also überließen sie den Gastgebern die Initiative, die aber zu begrenzt in ihren spielerischen Mitteln waren so dass es kaum Möglichkeiten gab. Wenn es mal brenzlig wurde zeigten die Greifswalder, dass sie heute um die Punkte kämpfen wollten und warfen sich in jeden Schuss, jeder half dem Teamkollegen. Sie wehrten alle Angriffe erfolgreich ab und setzten selbst immer wieder Nadelstiche in Richtung Wismarer Gehäuse. In der  27' Minute wurde dann ein schneller Gegenangriff erfolgreich zur 0:1 Führung genutzt. Toni Christoph Ziebarth wird über die linke Seite geschickt, durch einen Doppelpass mit Daan Alofs ist er völlig frei im Wismarer Strafraum und schiebt den Ball in die lange Ecke. Die Hausherren zeigten sich weiter einfallslos und unfähig vor dem Tor. Die Greifswalder waren  jetzt mit weiteren guten Angriffen besser im Spiel und bauten die Führung mit dem Halbzeitpfiff in der 35' Minute dann sogar auf 0:2 aus. Nach Balleroberung an der Mittellinie geht es wieder ganz schnell, Daan Alofs ist durch und läuft auf den Keeper der Gastgeber zu, schiebt ihm das Spielgerät durch die Hosenträger und bejubelt die verdiente Pausenführung.

In der zweiten Hälfte machten die Gäste aus der Universitätsstadt genau so weiter, während die Anker Kicker weiter ideenlos wirkten. In der 50' Minute fiel dann das wohl sehenswerteste Tor des Tages. Der Wismarer Keeper kommt aus dem Strafraum um einen langen Ball der Gäste zu erlaufen, sein Klärungsversuch landet direkt vor den Füssen von Till Schulze der aus ca. 35 Metern den Ball im leeren Tor unterbringt und zum 0:3 trifft. Jetzt wirkten die Gastgeber ratlos und es schien als würde hier für die Boddenkicker nichts mehr anbrennen. Doch nur eine Minute später verschätzt sich Paul Schröter am eigenen Strafraum, er springt unter einem hohen Ball durch und in seinem Rücken ist Willi Kujat völlig frei der dann Arvid Harang im Gehäuse der Greifswalder keine Chance ließ und zum 1:3 Anschluss trifft. Damit kam dann doch wieder Spannung in die Partie. Doch die Gäste kämpften weiter und warfen sich in jeden Schuss der in Richtung ihres Tores kommen könnte. Ein richtiges Aufbäumen der Gastgeber war auch nicht wirklich erkennbar und die Greifswalder setzten weiter ihre schnellen Gegenangriffe nach Balleroberung. Ein solcher Konter wurde dann in der 61' Minute perfekt ausgespielt. Nach einer Ecke der Hausherren wird der Ball schnell über Noah-Fabien Liedka und Till Schulze in die Spitze gebracht, wieder läuft Daan Alofs alleine auf den Wismarer Keeper zu und erneut schiebt er dem heraus eilendem Torhüter den Ball eiskalt durch die Hosenträger zum entscheidenden 1:4 Endstand. In der 66' Minute hätte Niklas Mieß das Ergebnis erhöhen können doch leider setzt er einen Strafstoß an den Querbalken.

Mit diesem hochverdienten Sieg fiel dem gesamten Team ein ganzes Gebirge vom Herzen. Denn endlich belohnten sich die Jungs für ihre starke Leistung und bewiesen sich selbst das sie auch gewinnen können. ali

GFC CI mit Arvid Harang, - Lennart Unseld, Niklas Mieß, Ben Tornow, Paul Schröter, - Lennard Wegner, Toni Christoph Ziebarth(0:1), Amyr Peters, Noah-Fabien Liedka(ab 70' Dominik Schröder), Till Schulze((0:3)ab 61' Florian Skaliks), Daan Alofs((0:2,1:4)ab 66' John Robin Saß) - Ersatzbank: Jan Erik Greifendorf(ET)