News

B-Junioren gewinnen zu Hause

13.11.2017

Noch ein Sieg. Mit mehr Selbstvertrauen können unsere Jungs den zweiten Dreier einfahren


Greifswalder FC B - MSV Pampow 4:2 (4:1)

Nachdem man letzte Woche endlich den ersten Dreier nach schönem Spiel einfuhr, sollte es heute so weitergehen. Pampow, aktuell im Mittelfeld angesiedelt, kam mit 3 Siegen und 10 Punkten zu uns nach Greifswald mit genau 11 Spielern - ohne Wechsler.

Das Spiel begann bei bestem Fußballwetter und wir versuchten die Taktik des Trainers, defensives Pressing umzusetzen. Die Jungs liefen früh an und Pampow musste den langen Weg über die Abwehr nehmen. Der heute gut haltende Gästetorwart versuchte mit lange geschlagenen Bällen bis in unserem Strafraum für Gefahr zu sorgen, was die Jungs aber unterbanden. Immer wieder versuchten wir über die schnellen Außen die Stürmer zu bedienen, was auch Zunehmens gelang. Wir kombinierten sicher und übten Kontrolle über das Spiel und den Ball. In der 6. Minute war es Fadou, der die unübersichtliche Situation nutzte und den Torwart zum 1:0 überwand.

Wir arbeiteten weiter und standen hinten sicher. In der 23. Minute war es Fadou, der den nach vorne sprintenden Sebastian Elbe mustergültig bediente und dieser mit einem satten Linkschuss in die kurze Ecke zum 2:0 erhöhte. Paul Stechert war in der 25. Minute zur Stelle und erhöhte zum 3:0. Danach kam Pampow zum Ausgleichstreffer, als wir den Ball im Strafraum nicht klar geklärt haben und den Gegner zum Tore schießen einluden. Tim Brunnenkref stellte in der 34. Minute den alten Abstand wieder her, als er nach einer Ecke den Ball mittels Kopf/Körper ins Netz wuchtete. So ginge es in die Halbzeit.

Nach der Pause kam Pampow besser und wütender zurück. Die Ansprache des Trainers zeigte Wirkung. Wir wussten dies aber zu verhindern, wurden aber unklarer in unseren Aktionen und der Drang zum Torf fehlte nach diversen Wechseln. So kam Pampow kurz vor Schluss nach einer schönen Kombination zum 4:2 heran. Ein völlig unnötiges Gegentor. Dies besiegelte auch den Endstand, der Schiri pfiff Pünktlich ab.

In der Summe ein völlig verdienter Heimsieg, wenn auch einige Chancen liegengelassen wurden und Ende der 2. Hälfte die Konzentration bei einigen nachließ. So kann man hoffnungsvoll die nächsten Spiele angehen. tbr

GFC B mit Bryan Brötzmann (TW), John Neßler, Tim Brunnenkref (1), Paul Stechert (1), Michael Pfeiffer, Tom Oliver Rese, Niklas Jakubik, Sebastian Elbe (1), Torben Neumann, Fadou Fousseni (1), Philipp Thürmer – Ersatzbank: Esra Grathoff, Marten Schliemann, Ben Schäfer, Lars Lillig, Christoph Dreger

Zuschauer: ca. 80