News

GFC-Frauen unterliegen Tabellenführer

03.05.2017

Unsere Verbandsliga-Damen konnten die Überraschung aus der Hinpartie in Rostock leider nicht wiederholen


Greifswalder FC - Rostocker FC 2:5 (0:2)

Greifswald. Das Hinspiel in Rostock konnten die Greifswalder Fußballfrauen nach einem harten Kampf mit 3:4 für sich entscheiden und damit dem Rostocker FC die einzige Niederlage in der laufenden Verbandsliga-Saison zufügen. Diese starke Leistung konnte am vergangenen Sonntag im heimischen Volksstadion jedoch nicht wiederholt werden. Wie auch im Hinspiel, fiel GFC-Torhüterin Stefanie Förster aus, so dass mit Annika Heimbs eine Feldspielerin im Tor stand. Die Devise von Trainerin Madlen Burmeister war mutig: offensives Pressing, die Gegner früh unter Druck setzen und in der Abwehr konsequent verteidigen. Die Umsetzung gelang den GFC-Frauen zwar größtenteils, doch gegen die eingespielten und technisch starken Rostockerinnen waren sie am Ende chancenlos und mussten sich mit 2:5 geschlagen geben.
Trainerin Burmeister war mit der Leistung ihres Team trotz der Niederlage zufrieden: „Jede Spielerin hat heute ihr bestes gegeben. Es ist keine Schande, gegen Rostock zu verlieren, aber das Ergebnis ist meiner Meinung nach etwas zu hoch ausgefallen." pih

GFC mit Heimbs, Mouahli, Blietz, Krohn, Wiechers, Ebermann, Ringwald (63’ Jaax), Günther, Holder (81’ Melzer)

Tore: 0:1 Strelow (6’), 0:2 Friese (26’), 1:2 Holder (49’), 1:3 Trepte (50’), 2:3 Ringwald (54’), 2:4 Dräger (74’), 2:5 Dräger (90’)