Nachwuchs

CI schlägt Hansas U14

08.04.2019

Unsere Jungs gewinnen knapp mit 1:2 bei der U14 des FC Hansa Rostock


Foto: Mika Budzinski (hier im Spiel gegen Schwerin) sorgte in der Greifswalder Defensive für Stabilität

FC Hansa Rostock U14 - Greifswalder FC CI 1:2 (0:2)

Bereits am Freitag fand das Spiel zwischen dem jüngeren Hansajahrgang und unserer C1 in Rostock statt. Vielen Dank auf diesem Weg nochmals an Hansa, welche der Spielverlegung zugestimmt haben. Von Beginn an zeigte der junge Hansanachwuchs, dass sie den Ball gut laufen lassen können. Allerdings stand die Greifswalder Abwehr sicher und lies keine zwingenden Torchancen zu. Stattdessen gelang es immer wieder durch schnelles Umschaltspiel selber für Gefahr vor dem Tor des FC Hansa zu sorgen. Gute Möglichkeiten durch Daan Alofs, Ben Oerkvitz und Moritz Grywna hätten schon sehr früh für eine Greifswalder Führung sorgen können. In der 21. Minute war es dann endlich soweit. Nach Balleroberung durch Karl Milbratz passte dieser auf den freistehenden Daan Alofs, welcher sich diese Möglichkeit nicht entgehen ließ. Die jungen Rostocker versuchten immer wieder durch gutes Passspiel in den Strafraum der Greifswalder zu kommen. Zwingende Torchancen konnten Sie sich allerdings in Hälfte ein nicht erspielen. Stattdessen gelang den Greifswaldern in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Treffer zum 0:2. Ben Oerkvitz belohnte sich mit dem Treffer nach Zuspiel von Lukas Dumrese für seine sehr gute Leistung an diesem Tag. Eine aufgrund der Torchancen sicher nicht unverdiente Führung für Greifswald.

Mit dem Seitenwechsel zogen die Rostocker das Tempo nochmals an. Den ersten „Riesen“ zur Vorentscheidung vergab allerdings Daan Alofs. Nach guter Vorarbeit lief er auf das Tor der Rostocker zu, wurde dabei aber gut nach Außen gedrängt und verfehlte das Tor leider knapp.
Danach gab es aber kaum noch Entlastung für die Greifswalder. Es dauerte bis zur 56. Minute ehe die Rostocker einen Abstimmungsfehler der Greifswalder Abwehr zum 1:2 Anschlußtreffer nutzen konnten. Kurz vor dem Ende der Partie retteten noch Latte und Pfosten für den schon geschlagenen Niklas Delakowitz im Greifswalder Tor. In der Nachspielzeit sollte dann nichts passieren und unsere Jungs konnten den Sieg feiern.  Somit steht man zur Hälfte der Meisterrunde auf dem 3. Tabellenplatz. Dies sollte Ansporn genug sein, um nach den Osterferien den einen oder anderen Punkt mehr zu erspielen. afi

GFC CI mit
Niklas Delakowitz, Antoni Owczaruk, Nino Heidrich, Lukas Dumrese, Daan Alofs (ab 61. Min Endru Boldt),  Karl Milbratz, Manuk Ashughyan (ab 36. Min Amyr Peters), Moritz Grywna (ab 46. Min Ben Tornow), Louis Hübner, Mika Budzinski, Ben Oerkvitz (ab 70. Min John-Robin Saß); weitere Wechsler: Milan Armbrust