2. Herren

Vierte Niederlage in Serie

12.11.2018

Gegen den VfL Bergen gab es für die zweite Mannschaft des Greifswalder FC die vierte Niederlage in Folge. Vom Anpfiff weg versuchte der GFC II das Spiel zu bestimmen, was auch in der ersten Viertelstunde gelang da Bergen die Greifswalder kommen ließ um sie aus zu kontern. In der 20. Minute führte einer dieser Konter zum 0:1 von Bergen, langer Ball in die Spitze, Fehler in der Greifswalder Hintermannschaft und Paul Hinz braucht nur noch ins leere Tor schießen. Dieses Tor zeigte Wirkung, Greifswald vollkommen von der Rolle und Bergen nutzte das Eiskalt aus. Angriff über die linke Seite, Pass nach innen und Felix Essner ist eher am Ball als Torwart Moritz Bohm und trifft zum 0:2 (27.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte noch weitere gute Tormöglichkeiten für Bergen die zum Glück nicht genutzt wurden. Nach der Pause Greifswald mit neuem Schwung und den ersten Möglichkeiten die größte war ein fast Eigentor der Bergener in der 60. Spielminute. Ab der 70. Minute lies der Schwung nach und Bergen übernahm wieder das Spiel und hatte in der Folge gute Chancen das Ergebnis noch höher zu gestalten, die größte war ein Foulelfmeter durch Felix Bergmann in der 83., doch er scheitert an Moritz Bohm. So blieb es beim verdienten 0:2 Sieg für den VfL Bergen.

Sven Lehmann (Mannschaftsleiter) „Die Mannschaft ist zurzeit verunsichert, wir brauchen unbedingt ein Erfolgserlebnis, am besten nächste Woche in Mirow/Rechlin, da muss die Mannschaft über die Zweikämpfe kommen, wir spielen einfach zu brav.“

GFC II: Bohm – Freimanis, Glandt, Galonski, Klaeske (41. Gurski) – Badwal, Otto, Grunow, Scheuermann, Settgast (61. Kitschke) – Greinert (46. Yaqobi)