1. Herren

Kroos-Elf gelingt Generalprobe in Berlin

09.02.2020

Vor dem ersten Ligaspiel im neuen Jahr ging es für die Kicker des Greifswalder FC am vergangenen Samstag zur U19 von Hertha BSC Berlin. Die Generalprobe verlief für den GFC sehr gut, der am mit 4:1 siegen konnte.


Im letzten Testspiel konnte der Greifswalder FC vor allem offensiv überzeugen und sich bei der U19 von Hertha BSC Berlin mit 4:1 durchsetzen. Die spielstarken Berliner, die in der U19-Bundesliga den zweiten Platz belegen, prüften den GFC zwar, aber so richtig gefährlich wurden die Angriffe der Hartmann-Schützlinge nicht.

Anders waren die Greifswalder in der Offensive, direkt mit dem ersten Torschuss zappelte der Ball im Netz. Robin Krolikowski kam nach Vorarbeit von Tom Selchow frei zum Schuss und knallte den Ball unter die Latte. Nur wenig später netzte Krolikowski erneut ein und schraubte das Ergebnis hoch. Nach einem schönen Konter war es GFC-Torjäger Peterson Appiah, der noch vor der Pause auf 0:3 erhöhte.

Im zweiten Abschnitt waren die Berliner Kicker ein wenig aktiver in der Offensive, doch so richtig zwingend wurde es nicht. Im Gegenteil, denn die Greifswalder konnten noch einen Treffer drauflegen. GFC-Kapitän John Berger erzielte sicher vom Punkt den nächsten Treffer. Kurz vor dem Ende konnten die Herthaner aber nochmal ihre Klasse zeigen. Tarik Gözüsirin sah, dass GFC-Keeper Nico Barz ein bisschen zu weit vor seinem Kasten stand und schoss aus der Ferne über den Keeper ins Tor.

Für beide Teams war der 4:1-Auswärtssieg des GFC die Generalprobe, vor dem Auftakt in der Liga. Für den Greifswalder FC wird es am kommenden Sonntag beim 1.FC Lok Stendal um die Herbstmeisterschaft gehen, die sich die Greifswalder unbedingt schnappen wollen. Im Kader des GFC gibt es bis dahin aber noch ein paar Fragezeichen, die sich aber in der Trainingswoche von selbst erledigen können.