1. Herren

GFC-Kicker gewinnen letzten Heimtest gegen Grimmen

07.02.2020

Unsere Jungs gewinnen das letzte Heimspiel der Vorbereitung gegen die Verbandsligisten aus Grimmen


Greifswald FC - Grimmen SV 5:1

Im Vorletztem Vorbereitungsspiel traf der GFC auf den Verbandsligisten Grimmener SV. Vor 30 Zuschauern tat sich der GFC besonders in den ersten dreißig Minuten mit dem Pressing der Grimmener schwer. Die ersten Möglichkeiten im Spiel hatten die Grimmener durch Rambow (6.) und einen Freistoß von Schmidt (15.). In der 17min die bis dahin Verdiente Führung für Grimmen durch Stephan Rambow.  Der Ausgleich vom GFC in der 36 Spielminute kam aus dem nichts, zum ersten Mal läuft der Ball gut durch die eigenen Reihen und landet bei Tom Selchow der passt von außen auf dem im Zentrum freistehenden Peterson Appiah der den Ball unhaltbar einschoss. Jetzt wurde der GFC stärker und hatte durch Robert Krolikowski noch vor der Pause zwei gute Möglichkeiten (38.,41.) um in Führung zu gehen. Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit übernahm der GFC das Spiel und drückte Grimmen immer mehr in ihre Hälfte. In der 49min die Führung für Greifswald, Jannis Farr dringt in den Strafraum, legt ab auf Florian Otto, der zum 2:1 einnetzt. Kaum wurde das Spiel wieder freigegeben steht es 3:1. Jannis Farr zieht von der Strafraumgrenze ab, der Ball klatscht an den rechten Pfosten und ein überraschter Christian Schmidt lenkt ihn ins eigene Tor (52.). Jetzt gibt es für Greifswald Chancen im Minutentakt. In Minute 63 gibt es einen Foulstrafstoß (Tom Selchow wurde umgerissen) für den GFC, Robert Krolikowski lässt sich diese Chance nicht entgehen und macht das 4:1. Zwei Minuten später erhöht Charbel Chougourou nach Pass von Florian Otto zum 5:1 Endstand. Viele gute Chancen ließ das Team von Roland Kroos noch aus, so durch Rüh (71.), Krolikowski (73.), Farr (86.) und Chougourou (87.). Am Samstag geht es für die Krooself nach Berlin zum letzten Testspiel gegen Hertha BSC U19 und anschließend zum Bundesligaspiel Hertha vs. Mainz.  fro

GFC mit Weit – Schröder (46. Czarnecki), Farr, Otto, Bütterich, Selchow, Kröger, Krolikowski, Appiah (46. Chougourou), Horiuchi (46. Berger), Rüh